Gesundheit & Ernährung

Wir im goldenen Westen erleben eine Zeit, in der das Nahrungsangebot und die medizinische Versorgung eine Fülle bietet, die noch vor nicht allzu langer Zeit undenkbar gewesen wäre. Und trotzdem hat es nie so viele kranke und unzufriedene Menschen wie heute gegeben. Durch den technischen Fortschritt, der viele Vorteile gebracht hat, sind ebenso viele Nachteile entstanden. Die Medaille hat immer zwei Seiten und die Natur gleicht aus, wenn wir nicht beide Seiten miteinander in Einklang bringen.

 

Der natürliche Zustand eines jeden Menschen ist Gesundheit. Doch genau dies scheint heute zur Seltenheit geworden zu sein. Wir haben uns äußerst unnatürliche Lebensbedingungen geschaffen und jede Krankheit ist lediglich ein Signal, welches auf ein bestehendes Ungleichgewicht hinweist. Unser Körper macht weder Fehler, noch greift er sich selbst an. Er versucht sich lediglich zu helfen und macht uns durch verscheide Krankheits-Symptome darauf aufmerksam. Durch Unterdrückung oder operative Entfernung werden die Probleme nur verlagert und erscheinen meist in dieser oder anderer Form erneut. Oft immer heftiger.

 

Was also bringt unseren Körper aus dem Gleichgewicht und führt so zu Unwohlsein, diversen Symptomen und schließlich Krankheiten? Es sind neben der seelisch-geistigen Komponente zu 80% eine falsche Ernährung, gefolgt von mangelnder Bewegung, Stress und Umwelteinflüssen.

 

 

Man lebt nicht von dem, was man isst, sondern von dem, was man verdaut.

 

Und was verdauen wir in der Regel?

Fertigprodukte & Fastfood machen den Körper - wie die Bezeichnung bereits verrät - schnell fertig

Weißmehl hat negative Auswirkungen auf den Körper und mindert die Gehirnleistung

Fleisch, Wurst, Milchprodukte & tierisches Eiweiß zerstören in hohem Maße und nachweislich unsere Gesundheit

Zucker, Süßigkeiten, Schokolade sind bekanntermaßen ebenfalls sehr gesundheitsschädlich

Säfte, Soft-, und Energydrinks sind „Weichspüler“ für den Organismus und erhöhen den Verschleiß enorm

Chemische Zusätze sind Gift für den Körper (z.B. Aspartam, Fluorid, Aluminium)

Medikamente greifen den Körper oft massiv an (z.B. Aspirin, Psychopharmaka, Antibiotika)

 

 

Ständig gehetzte Zeitgenossen vermitteln den Eindruck, dass sie ihr Leben in Rekordzeit hinter sich bringen wollen.

 

Bei Stress und Leistungsdruck schaltet der Körper schlagartig in den Überlebensmodus um, was enorme Kräfte freisetzt. Die Herzfrequenz erhöht sich und Stoffe wie Adrenalin und Cortisol werden freigesetzt, was zu akuter Überhitzung und Übersäuerung führt. Ist der Mensch über längere Zeit in diesem Ausnahmezustand, führt dies z.B. zum Burnout Syndrom, Sodbrennen uvm.

 

 

Wer nicht trainiert, verliert.

 

Sport regt den Knochenstoffwechsel und das Herz-Kreislaufsystem an. Bewegung und frische Luft sind lebenswichtig, weil das Blut so mit Sauerstoff angereichert wird und in Zirkulation kommt was der Körper-Erhaltung dient. Über die Muskeln bzw. sportliche Tätigkeit werden Stress und Säure wieder abgebaut.

 

 

Die meisten Erkrankungen können mit einer gezielten Ernährung gelindert und geheilt werden und das schonender und effektiver als mit einer schulmedizinischen Behandlung, die den bereits kranken und geschwächten Körper mit noch mehr Chemie belastet.  Voraussetzung ist, dass man selbst die Verantwortung für seine Gesundheit übernimmt und diese nicht an Ärzte abgibt.

 

 

Eine pflanzliche Ernährung ist die beste Gesundheitsvorsorge!

 

 

Film-Empfehlungen zum Thema...

 

 

What the health - Wie Konzerne uns krank machen

 

Gabel statt Skalpell

Unser täglich Gift

 

Du bist, was du isst (Trailer)


PEACE FOOD Interview mit Dr. Rüdiger Dahlke (9 Min)

PEACE FOOD Interview mit Dr. Rüdiger Dahlke (54 Min)


 

Weitere Infos unter www.peacefood.at


Artikel

 

Vegane Kost auch für Kinder empfohlen - endlich Einsicht bei der DGE, nachdem die ANA, die größte Organisation für Ernährung schon lange ausgewogene pflanzlich vollwertige Kost für alle Lebensphasen empfiehlt. Link zum Artikel